About

COCOON PROJECT

Konstanz, Bodenseeraum, Kreuzlingen, Weinfelden, Winterthur, Zürich, St. Gallen

Atelier für kreative Kinder

Kreativität & Potenzialentfaltung

Individuelle Förderung für Dein Kind !

über mich

In mir verwurzelt ist das Vertrauen in die unbegrenzte Kraft der Kreativität, unserer Schöpferkraft. Sie steht jedem Individuum zur freien Verfügung.

 

Ich helfe Kindern, sich selbst wieder als wundervoll, stark und einzigartig zu erleben, als schöpferische Gestalter. Ich achte ihren unerschöpflichen innern Reichtum und fördere jedes einzelne Kinder nach Möglichkeit so, dass seine Ressourcen gestärkt werden und auch im Alltag verfügbar sind.

 

Kinder erhalten hier bedingungslos Wertschätzung, und Achtsamkeit. Durch mein liebevolles "dem Kind dienen", erlebt sich das Kind als ganz besonders wertvoll, vollkommen unabhängig von Ergebnis oder Leistung. Hier kann kein Kind scheitern, hier darf jedes Kind sich stärken, sich ausprobieren, spielen und sein.

 

 

Kreativität ist die Kraft, die uns mitzureissen vermag, die Energie, die uns beflügelt und über unsere eigenen Grenzen hinausträgt ... wenn wir ihr den Raum zur Entfaltung auch in ausreichendem Maße geben.

 

Schenken Sie Ihrem Kind diese einmalige Möglichkeit, stabil und dauerhaft die eigene innere Kreativität zu stärken und bis zum Feinsten zu kultivieren.

 

 

Kreativität ist Spiel – Spiel mit den unendlichen Möglichkeiten

 

Kreativität ist eine massiv unterschätzte Ressource unser Selbst und unserer Gesellschaft. Ohne Kreativität erstarrt alles Wissen und jede Fähigkeit zu Unbewegtheit, festen Mustern und Wiederholungen ohne Freiheit und Weiterentwicklung.

 

Kreativität ist Entwicklung

 

Ob sich dies in unendlichen Möglichkeiten zu kreativer Lebensbewältigung oder in unserem sozialem Gefüge auswirkt, Kreativität ist nicht allein zwingend Bedingung in "künstlerischen Berufen", denn es gibt wohl kaum einen Lebensbereich indem diese Kraft nicht von Nutzen wäre. Der hochaktuelle Film "Alphabet" zeig dies eindrücklich.

 

Schöpferischen Energie wird sofort dann bewusst aktiviert, sobald wir unser Tor zum spielerischen Element in uns öffnen. Bei Kindern ist dieser Zugang naturgemäß IMMER offen. Sie leben überwiegend in anderen Bewusstseinszuständen als der Großteil der im Wachzustand befindlichen Erwachsenen. Das zeigt auch die Neuronenforschung. Ob Gerald Hüther oder Manfred Spitzer wissen:

 

Lernen geschieht erfolgreich und nachhaltig durch Erfahrung und Begeisterung

 

Daher ist der MALORT der IDEALE ORT, all diese und weitere Ressourcen, wie Konzentration und Ausdauer, feinmotorische Fähigkeiten oder Selbstbewusstsein ihrer Kinder und Ihre eigenen zu aktivieren und zu kräftigen. Arno Stern, der Begründer des MALORTs, hat dieses wertvolle Wissen und Erfahrung über jahrzehnte hinweg dokumentiert. Es existieren in seiner Sammlung tausende von Kinderbildern, die erkennen lassen, wie das MALEN IM MALORT ihr Kind fördert.

 

Kinder brauchen das Spiel

 

Die Zeit der Kindheit ist DER Erlebens- und Erfahrungsraum und hat genau DIE Zeitqualität, die es braucht, die Kraft unseres kreativen Potenzials FÜR DAS GESAMTE WEITERE LEBEN als Kraft und Ressource VERFÜGBAR zu machen. Hier wird, wie wir alle wissen, die BASIS gelegt, für die Zukunft unserer Kinder.

 

Kreativität bedeutet Innovation –

unsere individuelle und die der Gesellschaft

 

Das ist längst ein Thema unserer Kultur und Gesellschaft. Im neuen Bundesamt für Kreativwirtschaft, das entstand, weil diese Strömungen als tragende Pfeiler gesellschaftlicher Kultur erkannt wurden, werden Handlungsfelder und Berufe, deren Basiskompetenz Kreativität als wichtigsten Innovationsbaustein innehaben, zukünftig weiter an Bedeutung gewinnen.

 

Wo früher eher Fleiß und die Fähigkeit sich unterzuordnen wichtig schien, steht heute die zunehmende Würdigung der Sozialkompetenzen in Kombination mit einem hohen Kreativpotenzial im Fokus. Allein gute Notenabschlüsse und erworbenes Wissen, das ohnehin nun jedem per Internet zur Verfügung steht, sind heute nicht annähernd ausreichend. Unsere Gesellschaft braucht eine wachsende Kreativitätskultur. Ohne diese Kompetenz können die Bedürfnisse dieser Zeit nicht gelöst werden.

 

Ich bin der Überzeugung, dass wir uns der kreativ-gestaltenden Kraft viel bewusster werden sollten. Was uns in Kindheitstagen abhanden gekommen ist, spüren wir, wenn wir erwachsen sind, dann oftmals schmerzlich. Ich treffe leider kaum mehr Erwachsene, die frei heraussagen, sie würden gerne und mit Lust, noch malen oder zeichnen. Digitale Medien sind durchaus spannend und sie ermöglichen uns, andere neue und faszinierende Bereiche kennenzulernen, sie verbinden und vernetzen uns global.

 

Jedoch haptisch und sinnlich mit nichtvirtuellem Material selbst und ohne Anleitung und Einmischung von Lehrenden zu gestalten, aus unserem tiefsten Inneren, ist eine damit nicht vergleichbare SELBSTerfahrung, sie ist durch nichts zu ersetzen. Gestalten mittels leuchtend-ästhetischer Farben in einem Raum voller Farbspuren, im Zentrum der Paletttisch mit seiner magnetischen Ausstrahlung, das ist eine Erfahrung die einzigartig ist.

 

Wir erleben uns wieder als Gestalter, vollständig wertgeschätzt in unserem Tun, als einzigartige Geschöpfe und als Schöpfer, nicht als Leistende, sondern als Seiende.

Dies ist mein Verständnis von dem kleinen Wunder, das sich Woche für Woche im Malort ereignet. Aus den Raupen werden ganz allmählich Schmetterlinge. Geschützt, ohne Einmischung, ohne Belehrung, im tiefsten Vertrauen, dass alles längst in uns steckt, was zur Entfaltung und zum Ausdruck will. In jedem einzelnen, jedem ganz besonderem Individuum, in jedem Kind, in jedem Erwachsenen.

 

Eltern, die ihr Kind wirklich unterstützen, bringe ihr Kind ins cocoon project, weil es dort ganz besonders individuell und nachhaltig gefördert wird

 

Wer miterlebt, wie sich die bevorzugten Kinder, die regelmäßig hierher zum Malen, Zeichen, kreativen Gestalten oder in die Individualförderung kommen, stetig hin zum Positivem entwickeln - einer Vielzahl von Entwicklungen, die weit und spürbar über das "Produzieren von Bildern/Objekten" hinausgehen - der zögerte nicht einen Augenblick, dem eigenen Kind diese kraftvolle Ressourcen mit an die Hand zu geben um ihr Kind dauerhaft zu stärken auch für die Zukunft.

 

 

Sabine Oel-Cocco

Sabine Oel-Cocco

 

Malpädagogin

Arno Stern, Paris, I.R.S.E. (Institut de Recherche en Sémiologie de l‘Expression) Le Closlieu - Atelier Arno Stern, Paris

 

freie Kunsttherapeutin, Creative Coach, Kreativpädagogin

Forum A.K.T., Forum für Analytische und Klinische Kunsttherapie, Bildungsinstitut für Gesundheit lernen in München e.V., Kunsttherapie, kunsttherapeutische Beratung, Creative Coaching

 

IPE-Potenzialentfaltungstrainerin für Kinder und Jugendliche (Gruppenpotenzial-Training)

 

IPE-Kinder- und Jugendcoach

IPE - Institut für Integrative Potenzialentfaltung, D.Paasch, Münster

 

Reflexintegrationstrainerin

rit-reflexintegration, Sieber & Paasch, München

 

freie Künstlerin & Grafik-Designerin

Akademie für das grafische Gewerbe, München

 

 

Mitgliedschaften

 

  • Forum für Analytische und Klinische Kunsttherapie e.V.